Pages Menu
Rss
Categories Menu

Gepostet by on Okt 8, 2013 in Technik |

Standorte für Atommüll-Tiefenlager

Standorte für Atommüll-Tiefenlager

Share

Die Suche nach einem Standort für das Atommüll-Tiefenlager gestaltet sich äusserst schwierig. Neben den geologischen Herausforderungen die Sicherheit eines solchen Unterfangens sicherzustellen, ist auch der Widerstand in der Bevölkerung riesig.

Zum einen ist da die latente Furcht in einen atomaren Zwischenfall involviert zu werden. Auf der anderen Seite stehen auch Befürchtungen, dass Landpreise sinken könnten oder dass die Bevölkerung über langer Zeit einer geringen Strahlendosis ausgesetzt würde.

Diese Befürchtungen gilt es ernst zu nehmen und die Anwohner sollten auch in ökonomischer Hinsicht entschädigt werden.

Die Nagra hat nun zwei weitere mögliche Standorte für ein Endlager definiert: Däniken SO und Villigen AG. In den kommenden Monaten wird die Nagra weitere mögliche Standorte benennen.

Die Diskussion um den Standort ist richtig und wichtig. Um eines kommen wir jedoch nicht herum: Wir müssen einen Standort finden. Denn es kann nicht angehen, dass wir Atomenergie produzieren und dann unseren Atommüll einfach exportieren.

Share