Pages Menu
Rss
Categories Menu

Gepostet by on Aug 12, 2014 in Technik |

Fortschritte in der Biotechnologie

Fortschritte in der Biotechnologie

Share

Kein anderes Thema schien in den letzten beiden Jahren so heftig diskutiert zu werden. Während die Biotechnologie zahlreiche Vorteile bietet, waren es stets die Nachteile, die für Diskussionen sorgten. Dennoch ist die moderne Biotechnologie nicht mehr wegzudenken und Fortschritte sind vielfältig.

Laut des United Nations Population Fund wird die Weltbevölkerung bis zum Jahre 2025 auf über 8 Milliarden Menschen ansteigen, wodurch der Druck immer grösser wird, bei der Herstellung und Verarbeitung von Nahrung produktiver und effizienter zu werden. Laut Schätzungen sorgen Schädlinge, Unkräuter und Krankheiten dafür, dass ca. 40% der weltweiten Ernteerträge verloren gehen. Zudem muss bedacht werden, dass die Anbauflächen immer knapper werden und die Ansprüche der modernen Bevölkerung ebenfalls stets steigen. All diese Faktoren stellen die Landwirtschaft vor eine schwer zu lösende Aufgabe, für die scheinbar nur noch die Fortschritte in der Biotechnologie eine Lösung parat haben.

Liefert Biotechnologie den ultimativen Lösungsansatz?

Man kann es nicht leugnen, aber die landwirtschaftliche Biotechnologie ist heute eines der wichtigsten Instrumente, um den oben erwähnten Problemen zu begegnen. Die Fortschritte, wenn auch umstritten, können sich durchaus sehen lassen. Die Biotechnologie ermöglicht Problemlösungsstrategien, die mit den bisherigen Züchtungsmethoden in der Landwirtschaft nicht möglich waren. Heute können Pflanzen entwickelt werden, die über benötigte Eigenschaften verfügen und somit für bessere Erträge sorgen.

Der wohl bekannteste und am häufigsten debattierte Fortschritt der Biotechnologie ist das Beispiel Maisanbau. Weltweit wird bereits eine biotechnologisch manipulierte Maissorte angebaut, welcher ein Bodenbakterium eingebaut wurde, so dass diese Sorte in der Lage ist, Insektenangriffen standzuhalten. Eine weitere Maissorte wurde dank der modernen Biotechnologie entwickelt, die mit einem Gen eines Bodenbakteriums angereichert wurde, wodurch die Maissorte deutlich resistenter gegen ein besonderes Herbizid geworden ist. Dies bedeutet, dass im Laufe der Zeit durch diese Entwicklung völlig neue Wege bei der Unkrautbekämpfung beschritten werden können, wenn die Forschungen weiterhin so gut verlaufen.

Die Vorteile der modernen Biotechnologie sprechen für sich – die Landwirtschaft und vor allem die Bauern und Erzeuger von Obst und Gemüse profitieren von dieser Entwicklung am meisten, denn bessere Erträge bedeuten auch bessere Einkommen. Weltweit wird eine rasante Durchsetzung der Biotechnologie verzeichnet und dennoch stehen viele dem Thema mit gesunder Skepsis gegenüber. Die Forschung ist noch zu jung, um alle potentiellen Gefahren ausblenden zu können, die sich durch die moderne Entwicklung der Biotechnologie ergeben können. Generell sollte man nicht ausschliesslich auf die Entwicklung der Biotechnologie setzen, sondern sich zeitgleich auch damit befassen, nach alternativen Problemlösungsstrategien Ausschau zu halten, um die weltweite Versorgung mit Lebensmitteln verbessern und gewährleisten zu können.

Share